Pinguin „Don Juan“

Nachdem die Aufführung des Theaterstücks „Don Juan“ im Sommer in der Spreewelten Außenanlage erneut gut angenommen wurden, bleibt die Hauptfigur nun Dauergast in der Badewelt. Der KultuRegio e. V. übernahm jüngst die Patenschaft für einen Humboldt-Pinguin. Da der Name beim Theater Programm ist, hört der Vogel nun auf keinen geringeren als „Don Juan“. Geboren wurde der Frackträger im Mai 2009 im Tierpark in Cottbus. Es wird nun zu beobachten sein, wie charmant und galant er mit den Pinguin-Damen in seinem Becken umzugehen versteht. Die Tierpflegerinnen Laura Schäfer und Sabine Lowka neckt er bereits. So hat er sich im Sommer einmal in einer Felsspalte versteckt und seine Nannys in Angst und Schrecken versetzt. Oder ihnen schon die Badelatschen aus der Futter-Vorbereitungsküche gemopst. Auch im nächsten Jahr planen die Spreewelten und der KultuRegio e. V. viele gemeinsame Projekte.