Frisches in der Sauna

Spreewelten-Gastronomie erhält DEHOGA-Siegel „Spreewälder Gastlichkeit“

Als einer von 29 Gastronomiebetrieben im Spreewald darf sich das Spreewelten Bad über eine erneute Qualitätsbestätigung freuen. Das Sauna-Restaurant im Lübbenauer Freizeitbad erhielt zum zweiten Mal das Gütesiegel „Spreewälder Gastlichkeit“.  Verliehen wurde die Anerkennung von der DEHOGA Brandenburg. Deren Präsident Olaf Schlöpe freue sich über die Beteiligung und die gelebte Qualität in den Häusern. „Das Gesamterlebnis Gastlichkeit ist eingebettet in das Gesamterlebnis Reisen, was zu unvergesslichen Urlaubsmomenten führt und zum Wiederkommen einlädt“, so der brandenburgische Vorsitzende bei der Verleihung im Ringhotel Waldhotel Eiche.

Um das Qualitätssiegel zu erhalten, wurden die entsprechenden Restaurants von anonymen Testern bewertet. Beurteilt wurden unter anderem der Service, die Qualität der Speisen und Getränke sowie das Ambiente. Regionale Produkte, traditionelle Gerichte und echte Gastfreundschaft spielen dabei eine große Rolle. „Uns ist es sehr wichtig, unsere Gäste glücklich zu machen und dazu zählt nun mal die Zufriedenheit beim Essen. Wir wissen ja alle, Hunger macht böse“, schmunzelt Axel Kopsch, Prokurist der Spreewelten. „Bei uns werden frische, einheimische Produkte verarbeitet, entsprechend des saisonalen Angebotes“, bestätigt Kopsch. Er freue sich mit seinem Team über die für die nächsten zwei Jahre geltende Plakette. „Unser Küchenkonzept steht aber unabhängig davon“, betont er.

Neben den 29 mit der „Spreewälder Gastlichkeit“ geehrten Betrieben, erhielten auch sieben Unternehmen aus Cottbus ein entsprechendes DEHOGA-Siegel unter dem Titel „Cottbuser Gastlichkeit“.