Fit durch den Winter

Gerade in der Winterzeit essen wir oft mehr als eigentlich gut ist. Zusätzliche Pfunde auf der Waage lassen das schlechte Gewissen schließlich groß werden. Wer nicht auf’s Naschen verzichten möchte und trotzdem sichtbare Folgen vermeiden will, sollte sich regelmäßig bewegen. Dies muss nicht unbedingt eine harte Ausdauersportart sein. Ausgedehnte Spaziergänge an frischer Winterluft sind ein guter Anfang. Aber auch eine regelmäßige Teilnahme an Sportkursen erhöht den körperspezifischen Energiebedarf. Wem Step- oder Spinning-Einheiten zu anstrengend sind, wählt eine sanftere Kursart. Empfehlenswert, auch für Übergewichtige, sind Wassergymnastik oder Aqua-Jogging. Die Bewegungen im Wasser sind besonders Gelenk schonend. Die Gymnastik im nassen Element wird durch einen professionellen Trainer begleitet, der die Übungen vorzeigt. Auf eigene Faust läuft man hingegen mit einem entsprechenden Gürtel beim Aqua-Jogging im Wasser. So lässt sich der Treff mit der besten Freundin statt bei Kaffee und Kuchen gleich sportlich verbringen. Sportliche Frühaufsteher können ab 1.1. eine Stunde eher ihre Bahnen ziehen. Dienstags und freitags ist das Frühschimmen ab 6.30 Uhr möglich. Nähere Informationen zu Öffnungszeiten und Preisen sind unter Telefon 03542 894160 oder 03542 83811 erhältlich.